Ideales Winter-Reiseziel: Griechenlands dynamische Hauptstadt Athen

Athen Städtereise

Athen zählt zu den ältesten Städten Europas und besitzt eine Vielzahl historischer Monumente. Die griechische Hauptstadt ist von den meisten deutschen Flughäfen gut erreichbar, die Flugzeit beträgt zwischen 2 und 3 Stunden. In den Wintermonaten werden in der Metropole angenehme Temperaturen von 15 bis 20 Grad gemessen.

UNESCO-Weltkulturerbe Akropolis entdecken

Für einen Kurzurlaub ist Athen deshalb ideal. Um die passende Reise zu finden, sollten Reiseangebote unterschiedlicher Veranstalter verglichen werden. Reiseempfehlungen und Tipps für den Griechenlandurlaub und über andere Reiseziele gibt es hier. Durch die Einlösung von Gutscheinen und Rabatten können Flüge und Hotels für den Kurzurlaub zu günstigen Konditionen online gebucht werden. Das Weltkulturerbe Akropolis, das ursprünglich als religiöses Zentrum erbaut wurde, ist heute eine der meist besuchten Sehenswürdigkeiten. Die Tempel des Parthenon, Erechtheion und der Göttin Nike können sowohl tagsüber und nachts besucht werden. Auf dem Felsen der Altstadt befindet sich das Akropolismuseum, in dem wertvolle Exponate der Antike zu sehen sind. Die Akropolis gehört seit 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das älteste Amphitheater wurde bereits um Jahr 300 vor Christus gebaut und bot damals 15.000 Zuschauern Platz. Heute sind vom Dionysos-Theater einige Ruinen sowie die halbkreisförmige Bühne erhalten. Dort wurden die ersten griechischen Dramen von Persönlichkeiten wie Euripides, Sophokles und Aristophanes aufgeführt.

Athen - Akropolis

Stadtzentrum mit gemütlichen Cafés und Tavernen

Der mitten im Stadtzentrum gelegene Berg Lykabettus ist mit einer Höhe von 277 Metern der höchste Punkt der griechischen Hauptstadt. Vom Lykabettus aus bietet sich eine atemberaubende Aussicht über die Stadt, die Akropolis und den Hafen von Piräus. Bei gutem Wetter reicht die Sicht bis zur Peloponnes-Halbinsel. Auf dem Gipfel des Lykabettusbergs befindet sich die Agios Giorgos-Kapelle aus dem 19. Jahrhundert. Besucher, die den 20-minütigen steilen Aufstieg als zu anstrengend empfinden, können bequem mit der Seilbahn bis zur Bergspitze fahren. Unmittelbar hinter der Akropolis beginnen die kleinen Gässchen des Plaka-Viertels. In der historischen, fußgängerfreundlichen Altstadt ist der Autoverkehr weitgehend verboten. Die Straßen und Gassen der Plaka werden von gemütlichen Tavernen, Restaurants, Bars und zahlreichen Souvenirläden gesäumt. Luxuriöser geht es in der Plateia Kolonaki, dem eleganten, mitten in Athen gelegenen Stadtteil zu. Kolonaki ist für sein vielseitiges Shoppingangebot aus einheimischen Designerläden und internationalen Modeboutiquen bekannt. Kulturinteressierte Urlauber sollten sich einige der zahlreichen Kunstgalerien anschauen oder das Benaki-Museum, Griechenlands größtes privates Museum, in dem mehr als 40.000 Funde aus allen geschichtlichen Epochen ausgestellt sind, besuchen. Am zentral in der Nähe des griechischen Parlaments gelegenen Syntagma-Platz findet mehrmals täglich eine feierliche Wachablösung statt. Rund um den Platz haben sich Cafés angesiedelt, die starken einheimischen Mokka und andere lokale Spezialitäten servieren. Die bekannte Athener Einkaufsstraße Odos Ermou beginnt am Syntagma-Platz. Ganzjährig finden regelmäßig Veranstaltungen auf diesem Platz statt. Besonders beliebt ist der Athener Weihnachtsmarkt, der zwischen dem 18. Dezember und dem 6. Januar stattfindet. Der weihnachtliche Markt beginnt am ersten Abend zum 19 Uhr mit der feierlichen Eröffnung, wobei auch die Lichter des großen Weihnachtsbaums angezündet werden. Das Festprogramm, zu dem verschiedene Weihnachts-Veranstaltungen im gesamten Stadtgebiet zählen, dauert bis zum Dreikönigstag. In dieser Zeit finden auch am Olympischen Zeustempel, auf dem Omonia-Platz, am Klafthmonos-Platz, vor der alten Universität, in Monastiraki und in Thissio viele Events statt.

Athen